Biodiversität

Lebensräume für Pflanze, Tier und Mensch

Einst vom Menschen ausgerottet, kehren heute viele Raubtiere zurück: Bartgeier, Luchs, Wolf und Bär wandern wieder in ihre urpsrünlichen Lebensäume ein.

Die einheimische Bevölkerung, insbesondere in der Landwirtschaft Tätige, wollen die Rückkehr dieser Raubtiere verhindern. Der WWF Oberwallis hilft Konflikte lösen und sucht Möglichkeiten eines friedlichen Nebeneinanders von jagenden Wildtieren und domestizierten Nutztieren.

Mit der Grengjer Tulpe verfügt das Oberwallis über eine weltweit einzigartige Wildtulpenart.

Erfolge des WWF Oberwalllis

  • Zusammen mit anderen Umweltorganisationen hat der WWF Oberwallis erreicht, dass die Umweltorganisationen bei Abschlussbewilligungen für Wolf und Luchs einspracheberechtigt sind.
  • Die Bevölkerung, inbesondere Landwirte, hat der WWF Oberwallis für die Möglichkeiten eines wirkungsvollen Herdenschutzes überzeugt.

 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print